no-img

Geschichte

Das moderne Aikido wurde von dem Japaner Uyeshiba Morihei aus den Elementen des Daitoryu-Aiki-ju-jutsu, des Schwertkampfes und des Judo entwickelt.

Das moderne Aikido wurde von dem Japaner Uyeshiba Morihei aus den Elementen des Daitoryu-Aiki-ju-jutsu, des Schwertkampfes und des Judo entwickelt. Die Ursprünge des Daitoryu-Aiki-ju-jutsu lassen sich bis ins japanische Mittelalter zurückverfolgen, als diese Kampfkunst noch einen ausgesprochen exklusiven Charakter hatte und nur innerhalb bestimmter Familien gelehrt und weiterverbreitet wurde. Uyeshiba starb 1969 im Alter von 86 Jahren. Er hatte bis kurz vor seinem Tode Aikido praktiziert und unterrichtet. In der Bundesrepublik ist das Aikido seit etwa 50 Jahren bekannt. Vorher wurde es in Europa schon in Frankreich, Großbritannien und Italien praktiziert. Außerhalb Japans ist es überhaupt erst nach dem 2.Weltkrieg bekannt geworden.